Ganz einfach den passenden Job und die richtige Firma in Brandenburg finden


Brandenburg - Ein wachsender Tourismusstandort


Eine Besonderheit an dem knapp 30.000 Quadratkilometer großen Bundesland ist die Situation, dass die Bundeshauptstadt Berlin rundherum von Brandenburg eingeschlossen wird. Brandenburg macht Berlin zu einer bundesdeutschen Enklave. Nach den vier Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen ist Brandenburg das flächenmäßig fünftgrößte Bundesland. Die Bevölkerungsdichte je Quadratkilometer ist bei 2,5 Millionen Einwohnern sehr niedrig. Die Landesfläche ist zu etwa 40 Prozent landwirtschaftlich genutzt, bewaldet oder als Naturparks ausgewiesen. Mit 165.000 Einwohnern ist die Landeshauptstadt Potsdam gleichzeitig die größte Stadt, gefolgt von Cottbus und Frankfurt an der Oder.

Vergleichbar mit den anderen neuen, beigetretenen Bundesländern ist auch in Brandenburg der Tourismus ein stark wachsender Wirtschaftszweig. Urlauber, Besucher sowie Tagesgäste entdecken die Vielfalt an Sehenswürdigkeiten und die Landschaftsschönheit der historisch gewachsenen Region Mark Brandenburg. Die Nord-Süd-Ausdehnung von Brandenburg beträgt knapp 300, und entgegengesetzt sind es von Westen nach Osten rund 250 Kilometer. Neben der Landwirtschaft sind Industrie sowie Energiewirtschaft die Schwerpunkte und größten Arbeitgeber. Im Süden des Landes sind namhafte Firmen wie BASF oder Vattenfall nebst mehreren Großkraftwerken angesiedelt. Die Stahlindustrie ist nach wie vor ebenso stark präsent. Landesweit wird die Landwirtschaft durch einen zunehmenden ökologischen Anbau geprägt. Führendes Agraranbauunternehmen ist die KTG Agrar SE mit Sitz in Hamburg. Viele historische und denkmalgeschützte Altstädte sorgen das ganze Jahr hindurch für einen lebhaften Tourismus. Ziel der Touristen ist das UNESCO-Weltkulturerbe „Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin“. Auf einer Fläche von mehr als 500 Hektar ist Schloss Sanssouci der absolute Mittelpunkt. Hier in Brandenburg handelt es sich um eine weltweit einmalig schöne Kulturlandschaft, für die sich alljährlich mehrere Millionen Besucher interessieren bis hin zu begeistern.


Die passenden Jobs in Ihrer Stadt!

Die passenden Firmen in Ihrer Stadt!


Arbeitsmarkt in Brandenburg


Naturgemäß ist das Berufspendeln nach Berlin seit jeher recht groß. In Brandenburg selbst liegt die Arbeitslosenquote konstant bei neun bis zehn Prozent. Sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze werden, wenn überhaupt, vorwiegend in der Industrie geschaffen. Bei Handel, Dienstleistung und Tourismus sind zusätzliche Arbeitsstellen vorwiegend Minijobs für saisonale Kräfte. Das gilt auch für die Landwirtschaft. Die Einführung des Mindestlohns hat zahlenmäßig die Steigerung von Arbeitsplätzen zur Folge, ohne dass es sich dabei um eine Expansion der Unternehmen handelt. Sie sind gehalten, die vorhandene Kapazität auf buchstäblich mehr Schultern zu verteilen, ohne dadurch Umsatz und Gewinn steigern zu können.

Bildungsstandort Brandenburg


Gemessen an der Einwohnerzahl ist Brandenburg mit fünf Universitäten bildungsmäßig sehr gut aufgestellt. An der Universität Potsdam sind etwa 21.000 Studierende eingeschrieben, und mit 4.000 Mitarbeitern ist sie einer der großen, zuverlässigen Arbeitgeber. Ein halbes Dutzend Fachhochschulen, allen voran die Technische Hochschule Wildau, sowie zwei Verwaltungshochschulen komplettieren das abgerundete Bildungsangebot als Grundlage für den späteren beruflichen Erfolg. Landesweit einziges Mehrspartentheater mit Ballett, Musik, Orchester und Schauspiel ist das Staatstheater Cottbus. Potsdamer Schlössernacht und Baumblütenfest in Werder sind Veranstaltungen, die als Festivals mit Volksfestcharakter in und außerhalb von Brandenburg so bekannt wie beliebt sind.